de

MORTADELLA ETRUSCA

Mortadella_Etrusca

Durchschnittlicher Nährwert pro 100 g Aufschnitt (Art. 317)

Energiewert
1182,1 kj 285,2 kcal
fett
24 g
davon gesättigte Fettsäuren
9 g
kohlenhydrate
1,3 g
davon Zucker
1,3 g
eiweiß
16 g
salz
2,6 g
dettaglio_prodotto_mortadella(3)

Geschichte
und Kurioses

Das Rezept der Mortadella wurde viele Jahre lang von der Zunft der Salarioli geheim gehalten. Seine erste Veröffentlichung ist Vincenzo Tanara im 17. Jh. zu verdanken. 1661 beginnen die Zünfte der Lardaroli und der Salarioli mit Einsatz daran zu arbeiten, diese köstliche Wurst mit einer Herkunftsbezeichnung zu versehen, um ihre Qualität und ihren Wohlgeschmack zu bescheinigen. Bei der Mortadella Etrusca wird anstelle der Fettstückchen Schinken hinzugefügt. Dadurch “vereinen” sich die beiden klassischen Wurstsorten und bilden eine wirklich originelle und äußerst begehrte Wurst.


Organoleptische
Eigenschaften

Die Mortadella Etrusca hat eine plattgedrückte Form und ist außen leicht keksfarben. Beim Aufschneiden ist die Wurst rosafarben mit weißen Fettstückchen und roten Schinkenstückchen, die sehr kompakt und gleichmäßig verteilt sind. Auch die Pistazien verteilen sich gleichmäßig in der Mortadella. Beim Aufschneiden steigt einem der typische Mortadella Duft in die Nase. Die Wurst ist typisch „seidig“ und dank des Schinkens etwas ganz Besonderes. 


Leckere Kombinationen / Dazu passende Getränke

Ob zu Brot, Gemüse, genuesischer Schiacciata oder typischer Foccaccia: Die Mortadella entfaltet all ihren möglichen Geschmack in allen Kombinationen. Die Mortadella Wurst wird so zu einem unvergleichlichen Geschmackserlebnis, das man nie vergessen wird.
Zu Mortadella empfehlen wir Champagner: Muskatnuss und Pfeffer heben den Geschmack der Wurst hervor. Es ergibt sich ein erfolgreiches Zusammenspiel von Säure und Raffinesse!


levoni_emozionale_ricetta_mortadella_fagottini(1)

Alle unsere
Rezepte

Entdecken
Levoni kaufen
Levoni genießen
Keine Ergebnisse. Gehe zur Sektion "Shop".